Vermögensverwaltung

Attraktive Renditen und niedrige Volatilität

Swiss Three Asset Management ist darauf spezialisiert, Anlagelösungen für Kunden zu entwickeln und zu verwalten. Unsere Anlagelösungen zeichnen sich aus durch attraktive Renditen und niedrige Volatilität. Wir verfügen über ein Expertenteam mit langjähriger Erfahrung in der Vermögensverwaltung.

Anlagestrategien

Fokus auf Sicherheit und Wachstum

Anlagestrategie
Konservativ
7% bis 9% p.a.
Zielrendite
Anlagestrategie
Ausgewogen
8% bis 10% p.a.
Zielrendite
Anlagestrategie
Wachstum
9% bis 11% p.a.
Zielrendite
Kostenfreie Depotanalyse

Aktuelles Depot überprüfen

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr derzeitiges Depot gut aufgestellt ist oder Sie sich höhere Renditen wünschen, prüfen wir gerne unverbindlich Ihre derzeitige Ist-Situation. Was wir hierfür brauchen ist lediglich ein Depotauszug und in einem kurzen Telefonat Ihre Wünsche. Nutzen Sie gern das untenstehende Formular für eine schnelle Depotanalyse.

Depotbankenauswahl

Freie Bankenauswahl

Als unabhängiger Vermögensverwalter sind wir nicht an eine bestimmte Bank gebunden und sind frei in der Bankenauswahl.
Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der Depotbank und stellen ihnen eine Übersicht der Dienstleistungen und Konditionen der einzelnen Banken zur Verfügung.

Unsere Partner

Die bankenunabhängige Vermögensverwaltung wird im Rahmen von einem vertraglichen Verhältnis zwischen Kunde, Depotbank und Vermögensverwalter geregelt. Die Guthaben und Wertpapiere des Kunden liegen bei einer sicheren Depotbank auf dessen Namen. Mittels einer Vollmacht, welche nur Anlageentscheide, nicht aber Zahlungen oder Rückzüge erlaubt, bewirtschaftet der Vermögensverwalter das Portfolio des Kunden. Dabei richtet er sich nach der vertraglich vereinbarten Strategie.

1. Kunde

  • Vertrag mit Depotbank
  • Vertrag mit Swiss Three Asset Management
  • Depotwerte bleiben jederzeit im Besitz des Kunden

2. Depotbank

  • Vertrag mit Swiss Three Asset Management
  • Vertrag mit Kunde
  • Verwahrung Wertschriften
  • Ausführung Käufe und Verkäufe
  • Kreditkarte
  • Wertschriftenkredit
  • Regulierung durch FINMA

3. Vermögensverwalter

  • Vertrag mit Depotbank
  • Vertrag mit Kunde
  • Investmententscheidungen
  • Autorisiert Vermögen zu managen
  • Keine Autorisation Vermögen zu transferieren
  • Regelmässige Überwachung und Kontrolle
  • Regulierung durch VQF
Mindesteinlage

Warum haben Vermögensverwalter Mindestanlagesummen?

Oft betragen die Managementgebühren wenige Prozentpunkte. Ein Mandat unter 1 Mio. Euro ist daher unwirtschaftlich und lässt keinen Spielraum für individuelle Betreuung. Ein weiterer Vorteil von Vermögensverwaltern ist der Zugang zu Finanzprodukten, die nur institutionellen Investoren vorbehalten sind. Zudem verfügen gute Vermögensverwalter über langjährige Expertise und können durch Analysen attraktive Investments erkennen. Nebenbei erhalten Sie oft auch Rabattierungen bei Banken und geben diese an ihre Kunden weiter.

die gebühren

Was kostet Vermögensverwaltung?

Vergütet wird der Vermögensverwalter mit einer prozentualen Managementgebühr gemessen am Kapital seiner Kunden. Diese beträgt zwischen 1% bis 2% p.a. vom Investitionskapital. Hinzu kommt oft eine Performance Fee in Höhe von 10% bis 20% des erwirtschafteten Ertrags.

Managementgebühr

1% bis 2% p.a. gemessen am Investitionskapital

Performance Fee

In Höhe von 10% bis 20% des erwirtschafteten Ertrags

Wertentwicklung

Wie sich Ihre Anlage entwickeln kann

Vertrauen Sie unseren Anlagestrategien, die sich seit Jahrzehnten bewährt haben und die für nachhaltige Gewinne sorgen, statt kurzfristigen Renditeerwartungen hinterher zu eifern, die mitunter nicht eintreffen.

Wie könnte das verfügbare Kapital investiert werden?

Da Immobilien vorhanden sind und bereits 50% des Gesamtkapitals ausmachen, könnten 0.5 Millionen CHF vom Investor in Aktien angelegt werden, die dem persönlichen Geschmack entsprechen und womöglich in einigen Jahren hohe Gewinne versprechen. 2 Millionen CHF können in eine Kombination verschiedener Fonds investiert werden. Mit einer Zielrendite von 10%, sind demnach jährliche Gewinne in Höhe von 200.000 CHF zu erwarten, was nach Abzug der Steuer bereits für die Beschreitung des Lebensunterhalts sorgen kann.

500.000 CHF

Investment in Aktien

2.000.000 CHF

Investment in Fonds

200.000 CHF

Jährliche Gewinne
Jetzt beraten Lassen
FAQ

Sie haben Fragen zu unseren Anlagen?

Gerne versuchen wir Ihre Fragen schon vorab aufzulösen. Wenn Sie keine passende Beantwortung Ihrer spezifischen Fragestellung finden, kontaktieren Sie uns – gerne helfen wir Ihnen unverbindlich weiter.

Wir investieren nicht Benchmark orientiert, wie die meisten Standardanbieter, sondern verfolgen absolute Renditeziele. Dadurch bewahren wir das Vermögen der Kunden vor Verlusten in schlechten Marktkonditionen und partizipieren in den guten Zeiten. Das ist ein asymetrisches Anlageprofil gegenüber den klassischen Standardprofilen. Wir investieren nur in Fonds in ausgewählten Anlagebereichen, die absolut renditeorientiert sind.

Konservativ, mit einer Zielrenditen von 7% bis 9% p.a. über 3 bis 5 Jahre.
Ausgewogen, mit einer Zielrenditen von 8% bis 10% p.a. über 3 bis 5 Jahre.
Konservativ, mit einer Zielrenditen von 9% bis 11% p.a. über 3 bis 5 Jahre.

Unsere Anlageportfolios bestehen in der Regel aus circa 20 bis 30 Best-in-Class-Fonds.

Wir streben immer an, in die jeweils währungsgesicherte Anteilsklasse zu investieren

Bei der Auswahl der Fonds nutzen wir einerseits externe Datenbanken wie Morningstar, andererseits werden uns die Fonds durch unser Netzwerk vorgestellt.

Unser Ziel ist es, den Portfolioumschlag möglichst tief zu halten.

KONTO ERÖFFNEN